Alles aus einer Contact Center Lösung herausholen

Wie DEW21 alle Kommunikationskanäle bündelt und sogar den persönlichen Kundenservice vor Ort optimiert

Kunden erwarten heute von Unternehmen nicht nur ein gutes Produkt, sondern auch einen ausgereiften Service, der sie rundum da betreut, wo sie Hilfe benötigen. Dieser Service sollte möglichst in beiden Welten online und offline gleichermaßen wirken. Vor allem aber gilt es, die Erwartungen seiner Kunden nicht nur zu erfüllen, sondern sie zu übertreffen. Und diese Erwartungen sind hoch. Nicht zuletzt durch die Online-Affinität von Kunden sind sie es gewohnt, dass eine Dienstleistung gleich welcher Art jederzeit – am besten 24/7 und das ganze Jahr hindurch – nutzbar ist. Das ist eine Herausforderung für Unternehmen jeder Branche, wenn sie für ihre Kunden attraktiv bleiben wollen.

Die Herausforderung

Unternehmen, die in engem vertraglich vorgegebenen Kundenkontakt stehen, müssen dabei alle Kommunikationskanäle im Griff haben. Dabei ist es unwichtig, ob ein Kunde spontan einen ersten Kontakt aufnimmt oder ob er regelmäßig mit einem Unternehmen kommuniziert. Er wird dazu jeden erdenklichen Kommunikationskanal nutzen. Und davon gibt es mittlerweile viele. Doch ganz gleich, ob ein Kunde eine E-Mail, das Kontaktformular der Webseite, das Telefon, einen Brief oder einen Messenger-Dienst benutzt – alles läuft bei dem Adressaten auf und löst eine Aktion aus, die die Anfrage eines Kunden schnell und lösungsorientiert bearbeitet. Das ist nicht immer einfach.

 Das Ergebnis

Wie die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) diese Aufgabe durch den Einsatz einer Contact Center Software gelöst und damit auch gleich noch sein gesamtes Kundenleitsystem vor Ort optimiert hat, obwohl das eigentlich gar nicht im Fokus stand, lesen Sie in diesem Anwenderbericht.

Mockup DEW21 Case Study_DE

Wir wünschen eine spannende Lektüre!

csm_Novomind_Logo_de15ab5689