novomind iPIM für HolzLand

Auf dem Weg in eine digitale Zukunft

Flexibles Onboarding, höchste Qualität: Wie ein modernes Product Information Management der HolzLand GmbH den Weg in eine digitale Zukunft ebnet erfahren Sie in der novomind Case Study.

Über die HolzLand GmbH
Die HolzLand GmbH wurde 1985 von 41 deutschen Holzhandelsbetrieben gegründet. Stand heute ist HolzLand eine der größten Gemeinschaften von Holzhändlern in Europa mit Partnern in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Norwegen, Benelux und Tschechien. Zum Netzwerk gehören mittlerweile über 450 Holzfachmärkte jeder Betriebsgröße – vom reinen Holzgroßhandel für den Profikunden bis zur Holzhandlung für den Endverbraucher.

Anforderungen an ein PIM-System
Man machte sich auf die Suche nach einem geeigneten Produktinformationsmanagement-System. „Uns war klar, dass wir ein PIM brauchten und es gab schon eine ganze Reihe von Anbietern. Im Grunde haben wir aber keine Software gesucht, sondern eine Lösung“, sagt Christian Halterman, Bereichsleiter Digital Services HolzLand GmbH, rückblickend. „Vor allem brauchten wir eine Sparringpartner der die Besonderheiten
unseres Geschäftes schnell versteht und in seiner Lösung abbilden kann.“

Die novomind Lösung für HolzLand
Mehr Flexibilität. Mehr Kontrolle. Mehr Qualität:
Schnell war klar: HolzLand brauchte ein eigenes Datenbankmodell. Eines, das schnell anpassbar und individuell erweiterbar ist. „Wir brauchen die volle Kontrolle über den Qualitätsstand der Daten. Nur dann können wir unseren Mitgliedern hochwertige Produktdaten liefern, zur Verwendung in allen für sie wichtigen Kanälen“, so Christian Haltermann. Die Herausforderung dabei war nicht nur die Datenqualität und die flexible Anreicherung der Daten, sondern vor allem die Datenmenge, die erfasst werden musste. Hatte man am Anfang Produktdaten von ca. 20 Herstellern zu bewältigen, wuchs die Menge an Daten rasch an. Mittlerweile werden über 1,3 Millionen Artikeldatensätze für mehr als 250 Industrielieferanten mit über 1.000 Lieferantenkatalogen erfasst. novomind iPIM meisterte diese Herausforderung, in dem man Regeln für die Sichtbarkeit der Daten definierte und dies individuell abbilden konnte. Christian Haltermann: „Das war die Beratungskompetenz, die wir gesucht haben.“

Mehr zur Integration von novomind iPIM für die HolzLand GmbH lesen Sie in der Case Study!

Wir wünschen eine spannende Lektüre!

csm_Novomind_Logo_4d276b89d8